Verfüllung Arbeitsräume der Erweiterung der Kläranlage Schwörstadt.

Aufbereitung des konventionell nicht wiederverwendbaren und für die Entsorgung angedachten Baugrubenaushub und Wiedereinbau als Flüssigboden nach RAL GZ 507.
Hohe Kosteneinsprung für den Bauherrn und bedeutende CO2-Reduzierung bei der Aufbereitung und Wiederverwertung.

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen