Schwörstadt Kläranlage

Abwasserzweckverband Rheinfelden-Schwörstadt „Ausbau der Kläranlage Schwörstadt Kanalisations-, Beton- und Tiefbauarbeiten“.

Die Baumaßnahme umfasste den Neubau eines Nachklärbeckens und vorbereitende Abbruch-, Betonsanierungs- und Betonarbeiten an den bestehenden Anlagenteilen. Ebenso die Erdarbeiten für die Verlegung neuer Ver- und Entsorgungsleitungen auf dem Betriebsgelände der Kläranlage Schwörstadt.

Der Auftraggeber hat den Einsatz von RSS Flüssigboden nach RAL GZ 507 für die Rohrgraben- und Baugrubenverfüllung unter Verwendung des anstehenden Aushubmaterials vorgegeben. Dabei erfolgte der Einbau in unzugänglichen Bereichen über Betonpumpen. Der Einbau erfolgte in mehreren Lagen ab einer Tiefe von ca. 7,50 m.



Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen